Project: Running the SSB

running-the-ssb

Der Herbst hat von heute auf morgen Einzug gehalten – die Tage werden kürzer, es regnet viel, die Wege sind aufweicht – so schön der Herbst auch ist, für Mountainbiker heißt das vor allem: eingesaut werden und damit viel Fahrrad putzen.

Da ist Laufen schon angenehmer. Für mich zumindest. Nass werde ich sowieso, wenn nicht vom Regen dann vom Schweiß, und der Winter ist für meine Begriffe ohnehin die beste Jahreszeit zum Laufen.

Jedenfalls ist jetzt der perfekte Zeitpunkt ein kleines Laufprojekt in Angriff zu nehmen das mir schon einige Jahre im Kopf rumschwirrt: Running the SSB.

Running the SSB

Oder anders gesagt, einfach mal alle permanenten U-Bahn Strecken der Reihe nach ablaufen.

Stuttgart hat inklusive der Zacke und der historischen Seilbahn knapp 20 Linien, wobei die Zacke vom Marienplatz hoch nach Degerloch eher kurz, dafür aber knackig steil, und die Historische Seilbahn vom Südheimer Platz zum Waldfriedhof noch kürzer ist und ebenfalls die Steigung die Herausforderung ist.

Seilbahn und Zacke sind zwar keine offiziellen Stadtbahnlinien, werden aber auch von der SSB betrieben, darum nehme ich sie mit hinzu.

Außerdem gibt es zur Zeit noch zwei Sonderstrecken (U11, U19) und bedingt durch Stuttgart 21 noch diverse temporäre Strecken.

Die längste Linie ist 26 km irgendwas und die kürzeste ca. 1,6 km – kurz gesagt, perfekt um die Streckenlänge von Woche zu Woche auszudehnen!

Zum besseren Überblick gibt’s hier den Netzplan (pdf) und hier die Linien auf Landkarte.

Der Plan ist also, mich im Rahmen des Running the SSB-Projekts über die nächsten Monate wieder an die Langstrecke heranzutasten, indem ich mindestens jede Woche eine lange Linie ablaufe, wobei ich mich, was die Streckenlänge angeht, von kurz nach lang hocharbeite, bzw. eignen sich die kürzeren Strecken dann auch mal für Tempoläufe.

Ja, und bin ich dann alle in eine Richtung gelaufen, kann ich sie auch noch in die Gegenrichtung laufen.

Das Running the SSB-Projekt hat aber noch mindestens noch drei weitere Aspekte:

  1. Ich liebe zwar meine Hausstrecke, aber etwas Abwechslung schadet nie
  2. Stadterkundung: mir Teile der Stadt anzusehen, die ich noch nicht so gut kenne
  3. Bestandteil eines Trainings- und Ernährungskonzepts welches ich gerade entwickle

Und natürlich vor allem Spaß haben!

SSB-Linien nach Nummern

U1 = 17,25 km
U2 = 14,19 km
U3 = 7,91 km
U4 = 9,62 km
U5 = 15,12 km
U6 = 26,22 km
U7 = 24,52 km
U8 = 18,23 km
U9 = 13,41 km
U10 = 2,23 km (Zacke ?)
U11 = 11,46 km, Sonderlinie
U12 = 16,48 km
U13 = 17,61 km
U14 = 20,46 km
U15 = 18,08 km
U19 = 1,60 km, aktuell Sonderlinie
U20 = 0,53 km (Historische Seilbahn)

SSB-Linien aufsteigend nach Entfernung

00. U20 = 0,53 km (Historische Seilbahn)
01. U19 = 1,60 km, aktuell Sonderlinie
02. U10 = 2,23 km (Zacke ?)
03. U3 = 7,91 km
04. U4 = 9,62 km
05. U11 = 11,46 km, Sonderlinie
06. U9 = 13,41 km
07. U2 = 14,19 km
08. U5 = 15,12 km
09. U12 = 16,48 km
10. U1 = 17,25 km
11. U13 = 17,61 km
12. U15 = 18,08 km
13. U8 = 18,23 km
14. U14 = 20,46 km
15. U7 = 24,52 km
16. U6 = 26,22 km

Details zu den SSB-Linien auf Wikipedia.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann tritt doch meiner schnell wachsenden Community bei und abonniere meinen Newsletter! Keine Angst, es entstehen dir keine Kosten und du kannst dich jederzeit austragen!

Hinterlasse eine Antwort