Zwei Freunde, zwei Fahrräder und eine Kamera.

Projektbeschreibung

Zwei Freunde und erfahrene Expeditionsradler, Andreas Simon und Christian Dittmann, planen Ladakh im Winter per Rad erkunden.

Die Expedition startet mit einer vorwinterlichen Anfahrt von Srinagar nach Leh, Hauptstadt Ladakhs, von wo aus sie die entlegenen Täler: Nubra, Rupshu, Zanskar und den Hochgebirgsee Pangong Tso erreichen wollen.

Ladakh, und besonders die Täler Nubra und Zanskar gehören zu den entlegensten Orten auf der Welt. Dabei wird Ladakh nach Wintereinbruch komplett von der Außenwelt abgeschnitten sein und kann dann bis zum nächsten Frühling nur noch per Flugzeug erreicht werden.

ladakh-winter-2014-15-karte
Ladakh Winter 2014/15 Tour

Ziele

  • Wichtige Erfahrungen sammeln in Bezug auf hochalpine Winterreisen im Alpinstil
  • Erkunden der abgelegenen und schwer zugänglichen Täler Nubra, Rupshu und Zanskar, wobei Zanskar im Winter nur über den zugefrorenen Zanskar Fluss erreichbar ist (Chadar Trek), Versuch einer Querung des Hochgebirgssees Pangong Tso, sofern die Umstände dies zulassen
  • Dokumentation der Expedition in Film und Bild, Produktion eines Films über die Expedition
  • Besuchen von Projekten und Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Nilam e.V., der Menschen in den armen Himalaya-Regionen Bildung ermöglicht und sich für die Erhaltung der dortigen Kultur einsetzt.

Warum?

Nachdem er Ladakh schon mehrmals im Sommer per Fahrrad bereist hatte, beschäftigte Christian immer mehr der Gedanke an eine Winterreise und deren Herausforderungen.

Andreas war immer schon daran interessiert eine Winterreise per Rad im Expeditionstil zu unternehmen. Dabei interessieren ihn insbesondere Gegenden mit tibetischer Kultur, seit er auf der Goneforawhile Tour große Teile Tibets bereiste.

Mit Temperaturen von bis zu -30°C in Kombination mit großer Höhe (zwischen 3500 und 5500m) ist dieses Projekt eine extreme Herausforderung für Mensch und Ausrüstung.

Abgesehen vom Abenteuer-Faktor und der „Gesamterfahrung“, ist eine wesentliche Motivation für die Durchführung dieses Projekts mehr Erfahrungen im Bereich expeditionsorientierten Radfahrens in Kälte und großer Höhe zu sammeln, insbesondere im Hinblick auf das Testen von Ausrüstung und den erschwerten Bedingungen der Dokumention. Weiterhin dient die Reise als Vorbereitung für ein anderes, noch ambitionierteres Projekt.

Galerie

ladakh-winter-2014-15-logo
Ladakh Winter 2014/15 Tour Logo
karte-ladakh
Wo ist Ladakh?
christian-dittmann-terrainterminate-when-the-going-gets-tough
Am Baralacha Pass

gebetsflaggen-tsemo-gompa-leh-ladakh
Tsemo Gompa am „Peak of Victory“ über Leh
stupa-chorten-ladakh-720
Chörten (Stupa) in Ladakh
schneeleopard-ladakh
Schneeleopard im Hemis-Nationalpark

Credits

Wikipedia und Christian Dittmann

Follow

Ladakh Winter 2014/15

#ladakhwinter, @simonadventures, @ChrisDrokpa

Unterstützen Sie uns!

Suchen Sie eine Gelegenheit um ihre Produkte auf Herz und Nieren zu testen?

Möchten Sie Ihr Unternehmen mit einem einzigartigen Projekt in Verbindung bringen?

Oder mithelfen, das harte Leben der Menschen im Himalaya zu verbessern?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Unterstützer

SCHWALBE | Ralf Bohle GmbH
FOUR Magazine
Bike Components