120mm RockShox 30 Gold RL Solo Air 29″ im Cube LTD – gut gefedert ins neue Jahr!

cube-ltd-steuerrohr

Neues Jahr, neues Glück, ab jetzt gefedert mit einer 120mm RockShox 30 Gold RL Solo Air 29! Regelmäßige Leser wissen, dass ich ein großer Fan bin die Dinge einfach zu halten und daher Federung eher skeptisch gegenüber stehe. Tue ich auch, andererseits sollte man sich auch immer den Raum lassen seine Einstellungen zu ändern – denn: nichts ist so sicher wie Veränderung!

Tja, und jetzt also Federgabel

Um es kurz zu machen: ich hatte einfach Lust es auszuprobieren, vor allem erhoffte ich mir aber eine bessere „Trail-Performance“. Die Salsa Firestarter ist eine Top-Gabel, die sich absolut super fährt, aber natürlich ihre PHYSIKALISCHEN Grenzen hat.

Aber auch eine Federgabel ist keine Instant-Offenbarung. Fährt man „normale“ Wege, dann merkt man praktisch keinen Unterschied. So war ich anfangs auch etwas enttäuscht. Anders allerdings auf ruppigen Trails, hier hat man einen deutlichen Vorteil, da die Federung natürlich vieles „wegbügelt“.

Ein weiterer Vorteil: wesentlich besseres Kurvenverhalten. Durch die deutlich bessere Traktion können engere Kurven sicherer gefahren werden.

Mein Setup

Ich hatte im Prinzip zwei Probleme:

  1. Der Cube LTD-Rahmen ist eigentlich „nur“ für 100mm Federweg ausgelegt
  2. Das Steuerrohr ist NICHT für konische („Tapered“) Gabelschäfte ausgelegt

Eine 120mm Gabel wollte ich auf jeden Fall da der Trend ganz klar zu längeren Federwegen geht und konische Gabelschäfte sind mittlerweile der neue Standard. Also: zukunftsorientiert an den nächsten Rahmen denken und bloß keine alten Zöpfe!

Um eine Gabel mit konischem Gabelschaft in einem Steuerrohr montieren zu können das nicht dafür ausgelegt ist gibt es eine Lösung: externe Lagerschalen. Dadurch, dass sie außen liegen kann das Lager größer bemessen werden und der konische Schaft passt gerade so rein.

Wichtig war mir dabei, dass die externe Lagerschale kompatibel zu nicht-konischen Gabelschäften ist, damit ich ggf. auch die Starrgabel fahren kann ohne jedes Mal die Lagerschale tauschen zu müssen.

So hatte ich die Wahl zwischen Cane Creek und HOPE – und da sie preislich gleich waren habe ich mich für HOPE entschieden und es bisher nicht bereut – leicht, hochwertig, gute Passform und gedichtet.

Der Nachteil von externen Lagern: sie bauen auf, d.h. zu dem ohnehin mehr an Federweg und damit größere Einbauhöhe der Gabel kommt nochmal mindestens 1cm für das Lager hinzu, was sich natürlich auf die Geometrie auswirkt.

Die Geometrie

Über die Geometrie habe ich lange nachgedacht und sie mit anderen Rädern verglichen. Letztlich bin ich zu der Auffassung gekommen, dass die Geometrieveränderung nicht nur OK und „noch im grünen Bereich“ sein würde, sondern sogar eher Positiv für mich sein wird. Hier ist warum:

Die insgesamt etwa 3cm längere Gabel

  1. bewirkt eine Lenkwinkelabflachung auf ca. 69,5°
  2. eine Sitzwinkelabflachung auf 72,5°
  3. eine Tretlagerabsenkung von -5mm also von 60 auf 55mm

Da ich große, lange Füße und lange Oberschenkel habe, habe ich immer das Problem, dass ich tendenziell zu weit vorne sitze, also der Sattel immer sehr weit zurück muss. Wird der Sitzwinkel also flacher, kommt auch der Sattel automatisch weiter zurück.

Ein flacherer Lenkwinkel macht etwas träger, was auf Trails aber eher ein Vorteil ist. Meiner Meinung nach sind die Lenkwinkel der meisten 29er MTBs mit 70° und mehr ohnehin viel zu steil.

Die geringere Tretlagerabsenkung macht sich fahrtechnisch nicht bemerkbar und gibt theoretisch 5mm mehr Bodenfreiheit.

Orientiert habe ich mich dabei vor allem an dem neuen COTIC Solaris MAX, das für 100 und 120mm ausgelegt ist und eine annähernd identische Geometrie hat.

Warum gerade die RockShox 30 Gold RL Solo Air 29″?

Seit ich mit dem Gedanken spielte mir wieder eine Federgabel zu zu legen habe ich mir viele Federgabeln angeschaut. Testberichte sind leider Mangelware und wer will schon mal eben 600 Euro und mehr für ein „Experiment“ ausgeben?

Die RockShox Reba RL wäre so ein Kandidat gewesen, eine der wenigen zu der man eine überprüfbare (positive) Meinung finden kann, allerdings wie gesagt kostet die ab 600 Euro aufwärts, das war’s mir nicht wert. Gebraucht ist sie auch kaum zu finden, und wenn, dann ist der Gabelschaft zu weit gekürzt.

Billigere Gabeln würden für meine Zwecke eventuell auch funktionieren, aber sie sind schwer und dafür eben auch zu teuer. Dann lieber doch etwas mehr investieren und eine leichte (1841g/27,5 ungekürzt lt. RockShox) gut einstellbare Gabel mit Lockout kaufen.

Vor Weihachten war es dann soweit: ein Händler hatte sie im Angebot für 265€ statt der üblichen 300€+, also zugeschlagen. Ich fahre sie jetzt also seit 2 Monaten und muss sagen, ich bin echt begeistert! Nie hätte ich gedacht, dass es so einen großen Unterschied macht – vor allem auch im Spaßzugewinn.

Anderseits muss ich allerdings auch sagen, wer nur Asphalt, Waldwege und gelegentlich Mal einen Trail fährt kann sich den Aufwand sparen und ist mit einer starren Gabel im Hinblick auf Preis und Wartungsarmut besser dran.

So und wer jetzt auch eine haben will – bike-components hat sie gerade im Angebot für 259€ …

Ansonsten gibt es die RockShox 30 Gold RL Solo Air 29 auch ab 293,75€ bei Amazon – hier (Affiliate Link, keine Zusatzkosten).

Hat dir der Artikel gefallen? War er hilfreich?

Dann kannst du mich unterstützen wenn du direkt über einen meiner Affiliate-Links kaufst. Ich bekomme dann eine Provision die vom Gewinn der Anbieter (oft Grossunternehmen und -konzerne) abgeht.

Somit honorierst du nicht nur meine Arbeit sondern sorgst auch dafür, dass das Geld besser verteilt wird und nicht nur bei den Grossen landet - OHNE EXTRA KOSTEN FÜR DICH!

Weiterhin gebe ich dir mein Wort, dass ich hier, jetzt und in Zukunft NUR Produkte empfehle, von denen ich überzeugt bin, die ich selbst habe, hatte, gern hätte oder mir bei Bedarf auch kaufen würde.

Rechtliches

Bitte beachtet auch meine Hinweise zu Affiliatelinks und Datenschutz.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann tritt doch meiner schnell wachsenden Community bei und abonniere meinen Newsletter! Keine Angst, es entstehen dir keine Kosten und du kannst dich jederzeit austragen!

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung