10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s!

Dauerhaft abnehmen und dabei essen was man will und soviel man will – ist das überhaupt möglich?

Klare Antwort: ja, auf jeden Fall!

Die sichere Methode

Es gibt eine absolut sichere Methode und die funktioniert so: einfach 5x die Woche 100 – 150 Km radfahren. Wer es noch effektiver will macht das im Hochgebirge und baut noch ordentlich Pässe ein.

Für die meisten von uns ist das im Alltag aber weitgehend unrealistisch, da wir für die meiste Zeit des Tages an einen Bürostuhl gefesselt sind oder aus anderen Gründen nicht frei über unsere Zeit verfügen können um zu tun was uns Spaß macht, oder, was eben nötig ist.

andreas-simon-gewichtsverlust
Die sichere Methode: 500 km Radfahren die Woche, vorzugsweise im Gebirge

Was also tun? Scharlatane lauern leider an jeder Ecke, wie der Stern in seiner Ausgabe 12/2014 titelt: 10Kg in 7 Tagen – Die Lügen der Abnehm-Industrie.

10Kg in 7 Tagen?

Dass das unrealistisch ist sollte auch dem Unwissendsten unter uns einleuchten. Erst recht wenn man bedenkt, dass 1 Kg Körperfett einer gespeicherten Energiemenge von etwa 7000 Kalorien entspricht und der durchschnittliche Energiebedarf des Menschen am Tag irgendwo zwischen 2- und 3000 Kalorien liegt.

Selbst bei 7 Tagen Nulldiät (7*3000 Kcal = 21.000 Kcal, großzügig gerechnet) entspräche das gerade mal einem theoretischen Gewichtsverlust von 3 Kg.

Rechnet man dann noch den Verlust an Körperflüssigkeit hinzu der durch das Entleeren der Glykogenspeicher im Körper entsteht, liegt man sehr wohlwollend bei etwa 6 Kg – wobei, und das ist was hier gerne unterschlagen wird, man dieses „Enwässerungsgewicht“ mit den ersten kohlenhydratreichen Mahlzeiten ruckzuck wieder drauf hat.

Man könnte sich jetzt ja noch mehr bewegen und mit einem Sportprogramm starten um mehr Energie zu verbrennen, aber auch damit ist es für den Durschnittsbürger unter normalen Bedingungen unwahrscheinlich nochmal weitere 28.000 Kcal, also den Energiebedarf von 9 Tagen zu verbrauchen.

Was es nicht einfacher macht ist die Tatsache, dass die meisten Abnehmprogramme ein gehöriges Maß an Disziplin, Selbstkontrolle und nicht zuletzt Wissen erfordern. Das größte Problem für die meisten dürfte dabei aber der Kampf mit dem inneren Schweinehund sein, insbesondere wenn er auch noch fordert auf große Teile des eigenen Soziallebens (essen gehen/was trinken gehen, „trockene“ Parties, etc.) zu verzichten.

Aber es geht auch anders!

Es gibt Methoden mit denen man in relativ kurzer Zeit relativ viel Gewicht verlieren kann, ohne dass man danach wieder Fett wird. Und die sind sogar einfach, günstig, gesund, ohne Stress, ohne Jojo-Effekt, ohne allzu kompliziertes Insiderwissen und alltagstauglich.

In den letzten Jahren habe ich wie gesagt das eine oder andere ausprobiert, immer auf der Suche nach einer Methode mit der man mit wenig Aufwand viel erreicht, und vor allem eine die funktioniert und alltagstauglich ist.

In den nächsten Wochen werde ich dir daher von meinen Erfahrungen berichten und dir Tipps geben, wie du erfolgreich dein Gewicht reduzieren und deine Fitness aufbauen kannst, egal ob besser aussehen, dich wohler fühlen, dein Leben ändern oder gleich alles zusammen tun willst.

Was auch immer du im Kopf hast, wenn du der Meinung bist dein Gewicht muss runter und deine Fitness rauf, dann solltest du meine Artikelserie lesen.

Alle Artikel aus dieser Serie auf einen Blick

10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 1
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 2
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 3
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 4
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 5
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 6
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 7

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann tritt doch meiner schnell wachsenden Community bei und abonniere meinen Newsletter! Keine Angst, es entstehen dir keine Kosten und du kannst dich jederzeit austragen!

Hinterlasse eine Antwort