10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 3

Nachdem du wahrscheinlich diesen Artikel und/oder diesen hier gelesen hast, wo ich dir eine tolle, erprobte und auch alltagstaugliche Methode vorgestellt habe wie du effektiv, günstig und schnell dein Körpergewicht reduzieren kannst, bist du jetzt bestimmt gespannt wie’s weiter geht.

Bevor ich dir zum Abschluss dieser Artikelserie zeige, wie du dein Gewicht und deine individuelle Konstitution ganz einfach erhalten kannst, zeige ich dir 4 einfache Übungen die perfekt für zuhause sind und die dich, wenn du sie 2-3 Mal pro Woche machst, kaum Zeit kosten, dein Wohlbefinden erhöhen und dir helfen dein Gewicht zu halten.

Warum überhaupt Sport/diese Übungen?

Wenn du eine Reduktionsdiät machst, also abnehmen willst, ist es enorm wichtig, dass du parallel zur Veränderung deiner Ernährungsgewohnheiten körperlich aktiv wirst (sofern du es nicht schon bist). Zum einen erhöht sich dein Stoffwechselgrundumsatz wenn du trainierst, das heißt, du verbrauchst mehr Energie und nimmst schneller ab, zum anderen verhinderst du, dass dein Körper in den Hungermodus umschaltet, was nichts anderes ist, als dass dein Körper die wenige Nahrung die du ihm zuführst effizienter verwertet.

Davon hast du bestimmt schon mal gehört. Wenn nicht – macht nichts. Was du allerdings wissen musst ist, dass der Jojo-Effekt hier vorprogrammiert ist und du, wenn du wieder isst, ruckzuck bei deinem Alten Gewicht bist – wahrscheinlich sogar noch drüber. Warum das so ist, ist relativ kompliziert zu erklären, das können andere auch besser als ich. Für dich ist erstmal nur wichtig, dass du über die Zusammenhänge Bescheid weißt und dich richtig verhältst.

Abgesehen davon solltest du dich ohnehin regelmäßig bewegen, unabhängig davon ob du gerade abnehmen willst oder nicht. Und: deine Haltemuskulatur zu trainieren schadet grundsätzlich nicht. Gerade wenn du im Büro arbeitest ist es das A und O einen gesunden Rücken zu haben, und das hängt maßgeblich an deiner Haltungsmuskulur.

Die erste Übung, den Liegestütz, zeige ich dir heute.

Ob du es glaubst oder nicht, bevor ich vor ein paar Jahren angefangen habe regelmäßig Liegestützen zu machen konnte ich keine Einzige. Kein Witz! Ist im Prinzip ja auch klar, ich hab vorher nie welche gemacht. Die ersten Versuche waren also dementsprechend zittrig und ich musste immer aufpassen, die Zunge nicht zwischen den Zähnen zu haben, für den Fall eines akuten Muskelversagens 😉

Aber keine Angst, dein Körper hat genauso wie meiner ein enormes Potential sich an alles Mögliche anzupassen. Auch du kannst Liegestützen schaffen, 10, 20, 30 und mehr – am Stück. Und was glaubst du wie toll es sich anfühlt wenn du zum ersten Mal in deinem Leben 10 Liegestützen in korrekter Technik geschafft hast?

Warum überhaupt Liegestütz?

Liegestützen sind eine der besten Grundübungen überhaupt. Um Liegestützen richtig durchführen zu können, braucht es eine aktive, trainierte Haltungsmuskulatur. Es ist nicht einfach damit getan den Oberkörper irgendwie hoch und runter zu bewegen und die Arme dabei einzuknicken. Du musst Körperspannung aufbauen und diese während des ganzes Satzes halten. Deine Arme setzt du so auf dem Boden auf, dass es sich natürlich anfühlt und dir nichts (insbesondere auf die Gelenke achten!) weh tut. Muskelkater wirst du aber wahrscheinlich trotzdem bekommen, der geht aber wieder weg 😉

Aber Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte und Videos mehr als Bilder:

Die richtige Liegestütz-Technik

Zu schwierig? Hier das Programm für den blutigen Anfänger:

Überfit und gelangweilt? Hier einige Ideen für Fortgeschrittene

Alle Artikel aus dieser Serie auf einen Blick

10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 1
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 2
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 3
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 4
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 5
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 6
10 Kilo abnehmen in 3 Wochen, so geht’s! – Teil 7

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann tritt doch meiner schnell wachsenden Community bei und abonniere meinen Newsletter! Keine Angst, es entstehen dir keine Kosten und du kannst dich jederzeit austragen!

Hinterlasse eine Antwort